Menü
0

Sie haben zurzeit keine Spielscheine im Warenkorb. Das könnte Sie interessieren:

6 Kreuze zum Glück

22 Mio.

im Jackpot, Chance 1:95 Mio.

1 Mio.

täglicher Jackpot, Chance 1:2,2 Mio.

10.000

monatl. Rente, Chance 1:10 Mio.

Quick­play

Spielschein Automatisch ausfüllen und direkt abgeben

Quick­play

Pressemitteilungen

15.04.2021

Spiel 77-Millionär aus dem Raum Duisburg - Zusatzlotterie bringt Glück nach NRW

Der 14. April ist für mindestens einen Nordrhein-Westfalen ein besonderer Glückstag. Ein Tipper aus dem Raum Duisburg hat bei der Zusatzlotterie Spiel 77 rund 2,6 Millionen Euro abgeräumt.

Siebter NRW-Millionär des Jahres

Der Neu-Millionär traf zusammen mit einem weiteren Spielteilnehmer aus Bayern den obersten Gewinnrang. Als inzwischen siebter WestLotto-Millionär dieses Jahres erhält der Gewinner die exakte Summe von 2.577.777 Euro.

Mit seinem bereits am 8. April abgegebenen Spielschein für LOTTO 6aus49 hatte der Glückspilz auch die Zusatzlotterien Spiel 77 und SUPER 6 angekreuzt. Der Spielauftrag wurde als Mehrwochenschein für gleich fünf Wochen mit Teilnahme an den Samstags- und Mittwochs-Ziehungen abgegeben. Weitere Gewinne bei den kommenden Ziehungen sind somit noch möglich.

Erster Spiel 77-Millionär im Februar

Der neue Millionär aus dem Raum Duisburg ist nicht der erste Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen, der bei Spiel 77 in diesem Jahr besonderes Glück hatte. Bei der Ziehung an Aschermittwoch (17. Februar) gewann ein Tipper aus dem Raum Dortmund rund vier Millionen Euro.

Wie funktioniert Spiel 77

Spiel 77 ist eine Endziffernlotterie. Um zu gewinnen, müssen die Ziffern der Spielscheinnummer mit den Ziffern der gezogenen Nummer übereinstimmen – und zwar in der gleichen Reihenfolge von rechts nach links. Mit bereits einer richtigen Endziffer erzielt man einen Gewinn. An Spiel 77 kann über die Spielscheine LOTTO 6aus49, der Lotterie Eurojackpot, der TOTO 6aus45 Auswahlwette, der TOTO 13er Ergebniswette und der GlücksSpirale teilgenommen werden. Allerdings nicht automatisch: Das Kästchen „Ja“ muss auf dem Spielschein bei Spiel 77 angekreuzt werden.

mehr lesen weniger lesen

12.04.2021

Eurojackpot in Dänemark geknackt: 49 Millionen Euro gehen in die Region Sjælland

Vergangenen Freitag (9. April) gewann ein Däne den zweithöchsten Gewinn in der Lotteriegeschichte Dänemarks. Der Glückspilz stammt aus einer Gemeinde in der dänischen Region Sjælland (Seeland), die sich nur einige Kilometer entfernt von Kopenhagen befindet.

Nach Informationen der dänischen Lotteriegesellschaft „Danske Lotteri Spil“ hatte der neugebackene Millionär seinen Tippschein für die europäische Lotterie Eurojackpot online abgegeben und dabei 20 Reihen ins Rennen geschickt. Mit den Zahlen 11–18–23–29–32 und den beiden Eurozahlen 3 und 7 gelang ihm als einzigem Spielteilnehmer der Volltreffer. Damit werden seinem Konto 49.162.255,50 Euro (umgerechnet 365 Millionen dänische Kronen) gutgeschrieben.

Die drei höchsten Lottogewinne in Dänemark wurden alle durch die europäische Lotterie Eurojackpot erzielt: 2015 gingen 49,7 Millionen Euro in die Region Hovedstaden, aktuell erhält der glückliche Tipper über 49,1 Millionen Euro und im Jahr 2018 gewann ein Spielteilnehmer aus dem Gebiet um den Kalundborgfjord rund 33,2 Millionen Euro. Aber auch in diesem Jahr konnte sich ein Däne schon über einen Geldsegen bei Eurojackpot freuen: Am 5. Februar 2021 gingen bereits 11, 1 Millionen Euro in das skandinavische Land.

Am kommenden Freitag (16. April) befinden sich wieder 10 Millionen Euro im Jackpot der europäischen Lotterie Eurojackpot. Tipps können in allen Lotto-Annahmestellen oder unter www.eurojackpot.de abgegeben werden.

mehr lesen weniger lesen

12.03.2021

100. Jackpotgewinner

Der Eurojackpot ist geknackt. In der fünften Ziehung der laufenden Jackpotperiode war es soweit: Der 100. Jackpot-Gewinner der Lotterie ist gefunden. Mit der Ziehung vom 12. März 2021 gehen rund 63 Millionen Euro nach Baden-Württemberg.

Die Gewinnzahlen 6-11-18-26-34 sowie die beiden Eurozahlen 5 und 8 bringen das Glück nach Baden-Württemberg. Der neue Multi-Millionär konnte alle sieben Zahlen richtig vorhersagen und gewinnt somit den Jackpot in der Gewinnklasse 1 – exakt 63.605.426,90 Euro. Seit Start der Lotterie im März 2012 ist das der 100. Gewinner des Jackpots.

Andreas Kötter, Chairman der Eurojackpot-Kooperation freut sich mit dem Glückspilz: „100 Jackpotgewinner mit jeweils zweistelligen Millionengewinnen bis hin zum Spitzengewinn von 90 Millionen Euro sind in neun Jahren ein bemerkenswertes Ergebnis und ein Beweis, wie europäische Zusammenarbeit erfolgreich funktioniert. Wir freuen uns auf viele weitere Multi-Millionäre in den kommenden Monaten und Jahren.“

In der Ziehung am Freitagabend wurden zusätzliche Hochgewinne im sechsstelligen Bereich erzielt. Jeweils 556.722,10 Euro gehen nach Niedersachsen (2x), Hamburg, Schleswig-Holstein und in die Tschechische Republik.

Der Eurojackpot war zuletzt am 5. Februar getroffen worden. Ein Däne gewann rund 11 Millionen Euro. Der letzte deutsche Jackpotgewinner stammt vom 15. Januar 2021. Ein Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen erzielte die Rekordsumme von 90 Millionen Euro.

Zur kommenden Ziehung am Freitag, 19. März, startet der Eurojackpot mit einer Jackpotsumme von 10 Millionen Euro. Tipps können in allen geöffneten Lotto-Annahmestellen oder direkt hier unter www.westlotto.de abgegeben werden.

mehr lesen weniger lesen

11.03.2021

Vierfacher Lotto-Millionär in Nordrhein-Westfalen

Tipps für die Mittwochs-Ziehungen von LOTTO 6aus49 abzugeben, kann sich lohnen. Ein Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen wird in der Gewinnklasse 2 zum (fast) vierfachen Millionär. Einen weiteren NRW-Großgewinner gibt es bei der Zusatzlotterie SUPER 6.

Millionär mit „Sechs Richtigen“

Der „Tag des Glücks“ findet zwar erst kommende Woche (20. März) statt. Besondere Glücksgefühle dürfte allerdings ein Lottospieler aus dem Kreis Kleve empfinden, wenn er seinen Tippschein mit den Lottozahlen vom gestrigen Mittwoch (10. März) vergleicht.

Mit den Gewinnzahlen 7, 8, 11, 21, 30 und 46 erzielte er „Sechs Richtige“. Nur die passende Superzahl 6 fehlte dem bisher unbekannten Glückspilz. Das wird er aber sicherlich verschmerzen können, ist er doch bundesweit der einzige Spielteilnehmer, der den zweiten Rang von LOTTO 6aus49 getroffen hat. Seine exakte Gewinnsumme beläuft sich auf 3.904.011,30 Euro.

Für den Einsatz von 66,70 Euro nimmt der Lottospieler mit seinen Tipps für drei Wochen samstags und mittwochs an den Ziehungen teil. Seinen Spielauftrag hatte er bereits am 19. Februar in einer WestLotto-Annahmestelle im Kreis Kleve abgegeben.

Gewinn bei SUPER 6

Am Mittwoch gewann ein weiterer Nordrhein-Westfale zudem bei der Zusatzlotterie SUPER 6. Das zusätzliche Kreuz auf dem Spielschein bringt 100.000 Euro, die in den Kreis Recklinghausen gehen. Der Spielauftrag wurde im Internet unter www.westlotto.de abgegeben.

mehr lesen weniger lesen

Pressesprecher

Axel Weber

Telefon: 0251 7006-1341
Fax: 0251 7006-1399

E-Mail: axel.weber@westlotto.de

Weitere Presse-Kontakte

Wir möchten Sie mit den Pressemitteilungen der Westdeutschen Lotterie über aktuelle Themen rund um das Haus WestLotto informieren.

Der Glücksspielmarkt ist gerade stark im Wandel. Die Digitalisierung verändert unsere Konsumgewohnheiten, auch bei Lotto und Co. In unserer Basis-Info „Der Lotteriemarkt in Deutschland“ erfahren Sie alles zu den Hintergründen und aktuellen Herausforderungen.

Das Themenheft können Sie sich hier herunterladen.